St. Maximilian Kolbe
Pfarrei
http://www.st-maximilian-kolbe.de/tipps.html

© 2018 St. Maximilian Kolbe
 

Pater Maximilian Kolbe

"Wo ist das Glück zu finden?

Das Herz der Menschen ist zu groß, als dass es durch Geld, durch Sinnlichkeit oder durch flüchtigen Ruhm gefüllt werden könnte.

Es sehnt sich nach einem höheren Gut, das auf ewig Bestand hat. Aber ein solches Gut ist nur Gott."

Die Pfarrei St. Maximilian Kolbe

Hier wollen wir Ihnen unseren Pfarrpatron, den Heiligen Maximilian Kolbe und die Organisation der Gemeinde St. Maximilian Kolbe vorstellen.

 

Wenn Sie ein Anliegen haben, gibt es mehrere Möglichkeiten, mit uns am besten in Kontakt zu treten:

Sie rufen zu den Öffnungszeiten in unserem Büro an und lassen sich weiter vermitteln oder Sie versuchen die Seelsorger/Innen oder einen Vertreter bzw. eine Vertreterin aus den Gremien direkt zu erreichen.

Oder Sie schicken uns über das Fenster 'Kontakt' eine Email.

 

 

Unsere Pfarrgemeinde hat in den letzten 20 Jahren einen großen Wandel durchgemacht. Nicht nur, dass die Verantwortlichen in der Seelsorge wechselten, auch die Struktur hat sich laufend geändert: aus ehemals vier eigenständigen Gemeinden ist durch eine Fusion eine geworden.

Im Folgenden können Sie tabellarisch den Wandel verfolgen:

 

 

Historie

1991  

Das Erzbistum Köln gibt seinen Pastoralplan 2000 bekannt.
 

 25.03.92

 Vorstellung des Seelsorgeteams Pfr. Ulrich Herz, Kpl. Klaus Kugler und Kpl. Jan Opiela für die Gemeinden St. Michael, St. Maximilian Kolbe und Hl. Geist (und später St. Fronleichnam)

 12.07.92

 Einführung des Seelsorgeteams

 01.09.95

 Pfr. Miebach (St. Fronleichnam) tritt in den Ruhestand

1996 

 Die Bildung des Seelsorgebereichs A wird abgeschlossen und besteht aus 4 Gemeinden. Es gibt gegenseitige Besuche der Pfarrgemeinderäte (PGR) und gemeinsame Sitzungen

 05.03.97

 Abstimmung der PGR über die Zukunft der Gemeinden

 1997

normale Wahl von vier PGR -                             Pfr. Jochen Thull löst die Kapläne Kugler und Opiela ab

 1998

2 Pfarrer: Pfr. Ulrich Herz und Pfr. Jochen Thull –   Gründung einer Projektgruppe mit dem Ziel: eine Pfarrei

 Mai 1999

Situationsanalyse November: Projektgruppe ‚Eine Pfarrei’

 01.09.2000

Brief an Kardinal Meisner mit der Bitte, die vier Gemeinden aufzulösen und eine Gemeinde in den Grenzen der ehemaligen vier Gemeinden zu errichten

 01.01.2001

 Errichtung einer Gemeinde in den Grenzen der ehemaligen vier Gemeinden

   03.07.2005    Übergabe der Kirche Heilig Geist an die Serbisch-orthodoxe Christengemeinde

    Sept. 2009    Pastor Berthold Wolff löst Dechant Jochen Thull als Pfarrer der Gemeinde ab